Blog


Blähungen & ballaststoffreiche Nahrungsmittel

27/11/2018 27/11/2018
Ratschläge zur gesunden Ernährung ändern sich ständig. Wenn du auf deine Ernährung achtest, kann es eine wahre Herausforderung sein, die wichtigen Informationen der aktuellen Ernährungskonzepte herauszufiltern.

Ratschläge zur gesunden Ernährung ändern sich ständig. Wenn du auf deine Ernährung achtest, kann es eine wahre Herausforderung sein, die wichtigen Informationen der aktuellen Ernährungskonzepte herauszufiltern.  Allgemein wird empfohlen ballaststoffreiche Lebensmittel, wie Obst, Gemüse oder Vollkornprodukte zu verzehren. Bei manchen Menschen kann allerdings bei zu hoher Ballaststoffzufuhr ein unangenehmes Völlegefühl aufgrund von zu viel Luft im Bauch entstehen.  Das möchte natürlich niemand!  Zum Glück gibt es vitamin-C-reiche Kiwis, die reichlich Ballaststoffe enthalten. Trotzdem ist es eher unwahrscheinlich, dass der Verzehr dieser Frucht Blähungen zur Folge hat. Lies weiter und entdecke unsere Top 4 Tipps, die erklären, warum das so ist und wie eine ballaststoffreiche Ernährung mit Kiwis vorteilhaft für dich sein kann.

 

Was ist so besonders an Ballaststoffen?

week_48_benefits_high_fibre_kiwifruit.jpg

Zespri Green Kiwis enthalten zwei Arten von Ballaststoffen (lösliche und unlösliche), die beide verdauungsfördernd sind. Es hat sich gezeigt, dass eine Ernährung mit hohem Ballaststoffanteil bewirkt, dass der Darminhalt schneller weitertransportiert wird und so Verstopfung entgegenwirkt.  Indem die Abfallstoffe mithilfe der Ballaststoffe aus dem Körper ausgeschieden werden, wird auch das „schlechte Cholesterin“ gesenkt, was den Risikofaktor für Krankheiten, wie Diabetes und Herzerkrankungen reduziert.

 

Für welche ballaststoffreiche Nahrungsmittel sollte ich mich entscheiden?

week48_High-FODMAP-vs-LOW-FODMAP-FOODS_DE.jpg

Das Schlüsselwort hier heißt „FODMAP“.  FODMAP ist eine Abkürzung für: “Fermentierbare Oligo-, Di-, Monosaccaride und Polyole“. Oder einfacher erklärt - eine Gruppe von Zuckerarten, die in vielen Nahrungsmitteln enthalten sind und Blähungen verursachen.  Wenn du an Reizdarmsyndrom (RDS) oder unter Blähungen leidest, solltest du FODMAP-reiche Lebensmittel vermeiden. Dazu gehören auch viele Früchte und Gemüsesorten.

 

Was ist das Besondere an Kiwis?

week_48_fodmap_DE.jpg

Alle, die unter Blähungen leiden, haben ein großes Dilemma -  Wie ist es möglich eine ballaststoffreiche Ernährung einzuhalten und dabei auf FODMAP-reiche Lebensmittel zu verzichten, wenn gerade eine Vielzahl von diesen sehr ballaststoffreich sind?  Hier kommt die köstliche, vitamin-C-reiche Zespri Green Kiwi ins Spiel.  Sie ist als FODMAP-armes Lebensmittel klassifiziert und hat trotzdem einen hohen Ballaststoffanteil (3,7 g per 100 g). Es ist also möglich die Ballaststoffzufuhr zu erhöhen und gleichzeitig unangenehme Luft im Bauch zu vermeiden!

 

Wie kann Kiwi sonst noch bei Blähungen helfen?

week_48_kiwifruit_bloating.jpg

Zespri Green Kiwis enthalten auch Actinidin, ein natürliches Enzym, das eiweißhaltige Nahrung schneller abbaut und dir hilft dich nach dem Essen schnell wieder „leicht“ zu fühlen. Ein weiterer Grund zwei Kiwis täglich auf den Speiseplan zu setzen! 

 

Was ist lecker und beugt gleichzeitig Blähungen vor?

week48_coucous_with_kiwifruit_04.jpg

Zu unseren FODMAP-armen Lieblingsrezepten gehört Couscous mit gebratenem Kürbis, grüner Paprika und Zespri Green Kiwi.  Alle Zutaten sind als FODMAP-arme Lebensmittel eingestuft und sind ideal für deine FODMAP-Ernährung.  Wir lieben diesen leichten Salat, weil er farbenfroh und schmackhaft ist - Eine perfekte Vorspeise für ein Abendessen mit der Familie oder mit Freunden.



VERWANDTE POSTS

weiterlesen
— 13/11/2018

4 gesunde Kiwisnacks für Genuss ohne Gewissensbisse

Viele denken, dass Zwischenmahlzeiten eine schlechte Angewohnheit sind und es besser wäre auf sie zu verzichten. Das stimmt allerdings nicht ganz, denn es kommt vor allem darauf an, was für ein Snack zwischen den Mahlzeiten gegessen wird.