Blog


Gibt es gesundes Fastfood?

26/11/2019 26/11/2019
Gibt es gesundes Essen in Fast-Food-Restaurants? Hier findest du die Antwort + 3 Tipps zu gesundem Fast-Food.

Die kurze Antwort lautet: JA. Die lange Antwort? Du musst deine Hausaufgaben machen. Heute bieten die meisten Fast-Food-Restaurants Alternativen für Gäste an, die leichtere Gerichte bevorzugen. Das Problem ist, dass viele der sogenannten „gesunden“ Teile des Menüs, wie z. B. Salate, viel Fett, Zucker und Salz enthalten. Der Schlüssel zur klugen Wahl ist zu wissen, auf was zu achten ist und was vermieden werden sollte. Lies weiter und entdecke unsere besten Tipps zu gesundem Fast-Food und wir verraten dir auch, wie du innerhalb von wenigen Minuten köstliche Gerichte mit Zespri Green Kiwi zubereiten kannst.

Beachte die Nährwerte

Healthy-fast-food-tips-01.jpg

Möglicherweise ist es dir bis jetzt nicht aufgefallen, aber viele Fast-Food-Restaurants veröffentlichen detaillierte Informationen zu den Nährwerten ihrer Speisen. Wenn du im Restaurant kein Informationsblatt findest, kannst du einen Blick auf die Website werfen. Oft kannst du so ganz genau herausfinden, wie viele Kalorien jedes Produkt enthält und inwiefern es die empfohlene Tagesdosis (RDA) an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen deckt. Sei gewarnt – es ist eine spannende Lektüre! Salate mit cremigen Dressings und Croutons enthalten oft weit mehr Kalorien als ein einfacher, gegrillter Burger. Im Allgemeinen ist es empfehlenswert auf Saucen und zusätzliche Toppings, wie Speck und Käse zu verzichten.

Wähle ein Hauptgericht aus

Healthy-fast-food-tips-02.jpg

Wenn wir Fast-Food essen gehen, besteht das Problem oft darin, dass wir nicht widerstehen können noch ein paar Extras dazuzubestellen – ein Teller mit Pommes frites oder ein Eis zum Nachtisch sind sehr verführerisch, wenn wir einmal das Lokal betreten haben. Der Schlüssel hier ist es einfach zu halten. Versuche eine ausgewogene Hauptspeise auszusuchen, die Proteine enthält, weil du dich so länger satt fühlst. Wenn für den Nachtisch Obst erhältlich ist, ist das immer eine gute Wahl, solange du es nicht mit der Sahne und dem Zucker übertreibst. Oder noch besser, packe ein paar Zespri Green Kiwis in die Tasche und genieße sie auf dem Heimweg. Randvoll mit Vitaminen und Mineralstoffen und nur 81 kcal pro 100 g Fruchtfleisch1-3, ist diese Frucht ein perfektes Beispiel für gesundes Fast-Food.

Fast-Food zu Hause selbst machen

Extra-crispy-healthy-pizza-recipe.jpg

Seien wir ehrlich: Fast-Food-Restaurants sind manchmal ein Lebensretter. Es gibt Tage, an denen es einfach unmöglich scheint alles zu erledigen und dann auch noch Zeit für das Kochen aufzubringen. Aber wenn du dir eine halbe Stunde Zeit nehmen kannst, ist es möglich deine eigenen Versionen von Fast-Food-Lieblingsspeisen zuzubereiten. So stellst du sicher, dass die Gerichte ausgewogen und gesund sind und darüber hinaus kannst du die ganze Familie ernähren, für weit weniger Geld als es kosten würde auswärts zu essen. Haben die Kids Lust auf Pizza? Dann schaue dir dieses Rezept an, für eine extra knusprige Pizza mit viel Gemüse . Da die Pizza mit Zespri Green Kiwis zubereitet ist, hat sie einen hohen Ballaststoffgehalt und unterstützt die Verdauung – Fast-Food von Restaurants kann da nicht immer mithalten.

Quellen

  1. New Zealand Ministry of Health. New Zealand FOODfiles 2014 Version 01. Available from: www.foodcomposition.co.nz/ (accessed 10 January 2017)
  2. USDA national nutrient database for standard reference (release 28) 2015. Available from: https://ndb.nal.usda.gov/ndb/ (accessed 10 January 2017)
  1. There are a number of equations to calculate energy as noted by the European Commission (2014). This calculation refers to the European Commission legislature that calculates energy as total carbohydrate plus fibre. http://ec.europa.eu/food/safety/labelling_nutrition/labelling_legislation/index_en.htm



VERWANDTE POSTS