Blog


Gesunde Gewohnheiten mit kaliumreichen Nahrungsmitteln umsetzen

16/04/2019 16/04/2019
Erfahre wie du deiner ausgewogenen Ernährung mit diesen 4 Tipps kaliumreiche Nahrungsmittel zufügen kannst.

Heutzutage werden wir mit Information über Gesundheit und Ernährung geradeso überschüttet und die meisten von uns wissen, welche Vitamine und Mineralstoffe wir brauchen und welche Lebensmittel sie enthalten. Auch wenn es einfach erscheinen mag, dieses Wissen zu erlangen, ist es nicht immer ganz so einfach, es in der Praxis anzuwenden. Denn seinen Lebensstil zu ändern und neue gesunde Gewohnheiten zu erlangen, erfordert Stärke und Durchhaltevermögen. Doch es ist die Mühe wert, denn Studien haben gezeigt, dass Kalium gut für unser Nervensystem, unsere Muskelfunktion und unseren Blutdruck ist. Wenn Sie die Herausforderung also annehmen möchten, lesen Sie weiter und erfahren Sie einige hilfreiche Tipps, täglich kaliumhaltige Gerichte zuzubereiten. 

Stellen Sie einen Essensplan auf, der viel Kalium enthält

week-16_Make_a_potassium-rich_food_plan_DE.jpg

Der erste Schritt für eine neue Gewohnheit ist die Vorbereitung auf diese Veränderung. Die gute Nachricht? Alles ist einfacher, wenn Sie eine gute Angewohnheit gewinnen möchten, anstatt eine schlechte Angewohnheit hinter sich zu lassen. Fangen Sie also damit an, sich zu informieren. Ein Lebensmittel, das als Kaliumquelle gilt, muss mindestens 300 mg Kalium pro 100 g enthalten. Die meisten Lebensmittelverpackungen enthalten eine Nährstofftabelle auf der Rückseite, die Ihnen diese Information liefert, und über frisches Obst und Gemüse können Sie online weitere Information finden.

 

 Wussten Sie schon?
Mit 300 mg/ 100 g gilt die Zespri Green Kiwi als Kaliumquelle
Kalium ist ein wichtiger Mineralstoff für die Entwicklung zahlreicher verschiedener Funktionen des Körpers

 

Haben Sie Geduld mit neuen Kalium-Angewohnheiten

week-16_be_patient.jpg

 

Erwarten Sie nicht, dass Sie sich neue Gewohnheiten von heute auf morgen aneignen. Laut Experten müssen mindestens zwei Wochen lang Verhaltensänderungen durchgesetzt werden, damit sie tatsächlich zu einer neuen Gewohnheit werden. Gehen Sie die Dinge also in aller Ruhe an – versuchen Sie, alle paar Tage ein neues kaliumhaltiges Lebensmittel in Ihre Ernährung mit aufzunehmen. Schon bald werden Sie es täglich tun, ohne überhaupt darüber nachzudenken!

 

Suchen Sie viele verschiedene kaliumhaltige Lebensmittel

week-16_Go_for_variety_DE.jpg

Wenn man an Kalium denkt, kommen einem zuerst Bananen in den Sinn. Doch für eine neue Gewohnheit brauchen Sie viele Alternativen, um die Lust nicht zu verlieren. Und tatsächlich enthält eine Banane nur 58 mg mehr Kalium pro 100 g als eine Zespri Green Kiwi – es gibt also immer Alternativen zu der offensichtlichen Option!

 

Belohnen Sie sich für Ihre Kalium-Erfolge

week16_Smoothie-ginger-kiwifruit04_600x600.jpg

Experten für Verhaltensänderungen betonen die Bedeutung von regelmäßigen Belohnungen, wenn man sich etwas Neues angewöhnt. Denn Sie sollten stolz sein, einen gesünderen und glücklicheren Lebensstil zu wählen. Die Belohnung kann alles mögliche sein – aber wenn Sie gerne köstliche Smoothies trinken, dann ist das Rezept dieser Woche bestimmt ideal für Sie. Dieser Ingwer-, Kiwi- und Spinatsmoothie enthält viel Kalium und es fällt Ihnen sicherlich nicht schwer, diese Gewohnheit beizubehalten!



VERWANDTE POSTS