rezepte

Desserts

Leichter Brownie mit Kiwi-Topping und feinen Schokostreifen

Desserts werden meistens als ungesund eingestuft, aber das ist nicht immer der Fall. Wir verraten dir das Rezept für eine leichtere Variante des klassischen Schoko-Favorits  Schokoladen-Brownie mit Kiwi. Alle lieben diesen Nachtisch!

Ballaststoffreiches Rezept mit viel Vitamin C. Eine gute Kaliumquelle und ein natürlicher Lieferant von Folat.

Portionen 10
Zubereitet in 40 min.
Schwierigkeitsgrad
Rezept geeignet für
Flexitarier
Laktoseintoleranz
nährwertangaben pro portion
Kalorien199.210%
Fett8.13g12%
Gesättigt3.97g20%
Eiweiß5.67g11%
Kohlehydrate25.8g8%
Zucker18.1g20%
Ballaststoffe3.78g13%
Folat15.6μg4%
Kalium238.2mg9%
Vitamin C16.48mg22%
Eines Referenzaufnahme des Erwachsenen
Zutaten Zubereitung

Zutaten

  • 110 g Weizenvollkornmehl
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 EL pures Kakaopulver
  • 200 g selbst gemachtes Apfelmus
  • 2 Eier
  • 3 Eiweiß
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 100 g Zartbitterschokolade

 

Zum Garnieren:

Zubereitung

  1. Weizenvollkornmehl, Kakaopulver und Zucker in einer Schüssel vermischen.
  2. Zartbitterschokolade in der Mikrowelle (bei kleiner Leistungsstufe!) oder im Wasserbad schmelzen.
  3. Erdnussbutter, Eier, Eiweiß, Apfelmus und die trockenen Zutaten zur geschmolzenen Schokolade hinzufügen und alles gut verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Eine mittelgroße, rechteckige Backform mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und glatt streichen. Ofen auf 180 ºC vorheizen und den Brownie 20 - 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Backform vollständig abkühlen lassen.
  4. Brownie vorsichtig auf eine Platte stürzen und mit Kiwischeiben garnieren.
  5. Zweidrittel der Schokolade schmelzen. Die restliche Schokolade hinzufügen und gut verrühren. Mit einem Löffel oder Spritzbeutel feine Schokostreifen über die Kiwis ziehen.

VERWANDTE POSTS