Über Zespri

nachhaltigkeit

― Wir engagieren uns für eine bessere und gesündere Zukunft.

„Nachhaltigkeit ist eine Leidenschaft – es geht darum, unser Grundstück für die künftigen Generationen, einschließlich unserer Kinder und Enkel, in einem besseren Zustand zu hinterlassen
— Graham Dyer, Zespri Kiwifruit Erzeuger von der BayPark Obstanlage in Tauranga, Neuseeland.

Nachhaltigkeit ist etwas, das ständig weiterentwickelt werden muss. Daher suchen wir gemeinsam mit führenden Forschungsinstituten und Partnern nach Möglichkeiten, die Umweltbelastung in jeder Hinsicht zu reduzieren. Zespri investiert jährlich in Forschung und Entwicklung, und dabei stehen umweltfreundliche Herstellungsverfahren ganz oben auf der Liste.

Als Beispiel für unsere Anstrengungen in diesem Bereich findest du nachstehend einige bemerkenswerte Untersuchungen und Initiativen im Rahmen unserer Nachhaltigkeitspolitik:

 

BODEN UND WASSERMANAGEMENT  

Da Kiwipflanzen sehr tiefe Wurzeln haben, die optimale Wasserversorgung gewährleisten, ist in dieser Branche wenig künstliche Bewässerung notwendig. Das gesamte Wasser, das auf den neuseeländischen Kiwi-Plantagen benutzt wird, stammt von natürlich aufgefüllten Wasservorräten, einschließlich Regen und Grundwasserspeichern.

2016 fördern wir Forschung zum Thema "Optimierung der Nährstoff-Nutzungseffizienz“ der Kiwipflanzen. Dies ist ein Maß dafür, wie gut Pflanzen die mineralischen Nährstoffe des Bodens und Wassers aufnehmen, und ist unerlässlich für eine nachhaltige Landwirtschaft.

Ein weiteres wichtiges Thema, das Zespri im Bereich der Umweltforschung fördert, ist das Finden alternativer Methoden für die Schädlings- und Krankheitsbekämpfung, um das Einsetzen von Agrochemikalien so weit wie möglich zu reduzieren.

Zespri verfügt über effektive Lebensmittelsicherheits-Systeme, die auf allen Ebenen implementiert sind, um sicher zu stellen, dass alle Anforderungen des Marktes erfüllt werden. Dazu gehören Global Cap, Kiwi Green und 100 %-Rückstände-Tests.

 

ABFALLWIRTSCHAFT UND ABFALLREDUZIERUNG 

Die Abfallmenge des Obsts zu reduzieren ist ein wesentlicher Aspekt im Zespri Produktionssystem – aus Umwelt- und Kostengründen. Die Branche hat in Informationssysteme investiert, um Bestandsmanagement und Temperaturüberwachung zu verbessern und um Lean Management-Konzepte einzuführen – all dies ist hilfreich, um Obstverschwendung zu reduzieren. Unsere Obst-Verlustquoten liegen in der Regel unter vier Prozent.

Die Verpackungen, die Zespri verwendet, sind zu 100 % recycelbar und werden mit Druckfarben auf Wasserbasis bedruckt. Im Jahr 2013 war Zespri das erste Unternehmen in der Branche der Frischwaren, das ein biologisch abbaubares Obstetikett für die Kategorie der Bio-Kiwis verwendete (biologisch abbaubares Papier und Polymilchsäure (PLA) = ein Material, das auf Zucker pflanzlichen Ursprungs basiert).

components-zespri-water-footprint

 

KOHLENSTOFF-FUßABDRUCK  

Zespri hat in Zusammenarbeit mit dem New Zealand Ministry for Primary Industries (Ministerium für Landwirtschafts-, Ernährungs- und Forstpolitik u. a.) an einer Studie teilgenommen, um eine umfassende CO2-Bilanz für unsere Versorgungskette von der Plantage bis zum Verbraucher zu erstellen. Die Ergebnisse werden helfen, Initiativen für die Verringerung des Treibhausgases CO2 zu unterstützen.

Zespris Versorgungskette verwendet einen hocheffizienten Direktversand. Spezialisierte Kühlschiffe sind rund 27 Prozent energieeffizienter als die Containerschifffahrt.

carbon-emissions-stages-zespri-kiwi-lifecycle

Wenn du mehr über unsere Nachhaltigkeits-Initiativen erfahren möchtest, kannst du unsere Broschüre zum Thema  „Entwicklung für eine bessere und gesündere Zukunft“ herunterladen, in der alle unsere Initiativen ausführlich beschrieben werden.